Categories
Dunkelheit

LaserWoman

English

Smoothly Shaped In Silver/ My Stiff, sleek, Sensual
Robot Body/ boogies down,/Gleaming In Chrome/Moves in Time
to The Cosmic Trance Music/Moves in Time
In The Evil Techno Dance Party/The Lady Cyborg
that I am
Pumps, twists and
Shakes Her Bionic Behind
In time to the
The Evil Trance Music Playing In My Mind
with Precision, Timing and Perfection/…In A dark and dimly lit
Disneyworld of Desire/Sprouting My Clean Electronic Antenna and My
Beautiful and Bionic Butterfly Wings Behind Me/ As If I was
a Shooting Star…/as If I were a Blazing Goddess…/as If I were
Your LaserWoman…

Star-Filled/ Futuristic Utopia Flashed Sex/ and Past Well Padded
My Stiff Metal Titties/Perky with Cosmic Milk and Energy,/ and Pointed with
Blue Screaming
Hot Electricity/Catch
the Telescoping Eye
of The Steelfaced and Dreamy Bionic Man
of My Dirty, Dripping Digital Dreams/of My Nasty CyberWhore Desires/…
And So I play Me Cold/And So I play Me Cold/
And Unfeeling, I live only for his Rising, Plastic Fantastic/..
COLD and Unfeeling,
My Stiff Metal Titties/are calling to Him
are falling for Him/Arise Lords and Ladies,
Gods and Goddesses,/
Let’s see what My X-Rays say about you..

Fuck Me in the Space Lab Dome/Fuck Me
in the Star Cab Home/ Fuck
Your Lusting
LaserWoman/
LaserWoman
LaserWoman…/

DUNKELHEIT Poem #11
21 February 2003
Bremen, Germany

German

Sanft geformt in Silber…../mein steifer, glatter, lustvoller
Roboter Körper/er bewegt sich hüfkreisend,/…
glänzend in Chrom/ im Takt
zu der kosmischen Trance Music / er bewegt sich im Takt
auf der bösen Techno-Tanz-Party / Die Lady Cyborg,
die ich bin,
pumpt, dreht und
schüttelt ihren Bionischen Hintern
im Takt zu der
bösen Trance Music, die in meinem Kopf spielt
mit Präzision, Timing und Perfektion/…in einem dunklen und schummrigen
Disneyworld der Begierde /
dabei fahre ich meine sauberen elektronischen Fühler aus und meine
schönen und Bionischen Schmetterlings-Flügel hinter mir /
So als ob ich eine Shootingstar wäre…/ als ob ich eine strahlende Göttin wäre… /
als ob ich Deine Lärefrau Wäre…

Mit Sternen gefüllt / futuristisch utopisch blitzender Sex / und gut gepolstert
fangen meine steifen Metall-Tittchen /
keck mit kosmischer Milch und Energie, / und angespitzt mit
knallblauer
heisser Elektrizität / es ein,
das Teleskop-Auge des stahlgesichtigen und
traumhaften Bionischen Mannes /…meiner schmutzigen
schlüpfrigen digitalen Träume…/ meiner Hardcore
Cyberhuren-Begierden/ …Und so stelle ich mich kalt / //und so stelle
ich mich kalt / …und gefühllos, ich lebe nur für seinen Anschwellenden
Plastik Fantastik / …

KALT- und gefühllos,
meine steifen Metall-Tittchen / sie rufen ihn,
sie geben sich ihm hin / Erhebt Euch Ihr Lords und GnÄdigden Damen,
Götter und Göttinnen, /
lasst uns mal sehen was meine Röntgenstrahlen über dich sagen…

Fick mich in dem Space-Lab Dom / Fick Mich
in dem Sternen-Taxi zu mir nach hause / — –Ficke
Deine geile

LaserFrau… / ..

LaserFrau… / ..

LaserFrau… / ..

DUNKELHEIT Poem #11
21 Februari 2003
Bremen, Germany

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *